OMAworks

DESIGN ICON L GRAD

Beratung in der Projektentwicklung

Beratung in der Projekt- entwicklung

Herzlich willkommen bei der Projektentwicklung!
Mit jahrzehntelanger lokaler, nationaler und internationaler Erfahrung steht das kreative Team der Other Music Academy bereit, um Sie bei der Entwicklung und dem Management eines neuen Programms oder Community Arts-Projektes zu unterstützen. Wir sind eine Gruppe verschiedener Expert*innen mit unterschiedlicher Ausrichtung und wir freuen uns darauf, die passenden kreativen Köpfe für Ihr Projekt zu finden!
Um uns zu erreichen, schreiben Sie uns an omaworks@othermusicacademy.eu!
Hier ist unser Team:

© Yulia Kabakova

Alan Bern

Ausgehend von vier Jahrzehnten Erfahrung in der Arbeit mit den Künsten und Wissenschaften zur Entfaltung menschlichen Potentials, artikulierte Dr. Alan Bern die Werte, Methoden und die Vision der Other Music Academy. Seit ihren Anfängen 2009 hat er mit einem starken und kreativen Team von Mitstreiter*innen diese Vision angeleitet und entwickelt.
Alan ist international anerkannter Musiker und Komponist, seine Ausbildung, seine Arbeiten und seine Lebenserfahrungen drehen sich um persönlichen und sozialen Wandel durch Empowerment. Als inspirierender Redner war er Referent und Coach unter anderem für das Goethe Institut, den Deutschen Volkshochschul-Verband, die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. und den Pädagogischen Austauschdienst.
Er ist ein vielbeachteter Pädagoge mit einer besonderen Vision und Methode. Als Künstler hat er mehrere preisgekrönte, transkulturelle Projekte konzipiert und geleitet, u.a. The Other Europeans, das Semer Ensemble, Brave Old World und den Kadya Jugendchor. Alan kann Sie und Ihre Organisation inspirieren und Sie mit dem Konzipieren von interdisziplinären Projekten unterstützen, die Menschen jeglicher Altersgruppen neue Möglichkeiten geben, ihr Potential weiter zu entwickeln.

© Michael Davidovitch

Eyal Davidovitch

Interdisziplinärer Künstler und Filmemacher, studierte an der Sam Spiegel Filmhochschule in Jerusalem und graduierte im geisteswissenschaftlichen Marc Rich Stipendienprogramm an der Universität Tel Aviv.

An der OMA arbeitete er unter anderem im #openpavillon sowie dem Yiddish Summer. Bedarfs- und projektabhängig arbeitet Eyal als Regisseur, im Schnitt, als Drehbuchautor, Kameramann, User-Experience und User-Interface Designer, als Designer für Visuelle Effekte, Animation und als Graphik-Designer. Seine langjährige Erfahrung mit den Pfadfindern sowie als Offizier in Israel haben ihn mit vielen pädagogischen und Mentoring-Methoden ausgestattet.

Eyal setzt sich immer gerne und stark für interdisziplinäres Denken ein, glaubt an die Kraft des Geschichten-Erzählens und sucht nach den Schnittstellen von Wissensschätzen verschiedener Disziplinen in all seinen Arbeiten. Derzeit lebt und träumt er in Berlin.

© Pierre Kamin

Katrin Füllsack

Katrin Füllsack wurde von der OMA-Vision inspiriert und hat sie umgesetzt und weiterentwickelt. Doch nicht nur als stellvertretende Vorsitzende des Vereins trägt sie Verantwortung für Menschen, Projekte und Partnerschaften, sondern auch für die Entwicklung eines Ortes, der das Empowerment für alle ermöglichen soll. 

Neben der Sanierung des alten Gebäudes entwickelt sie Projekte und Kooperationen, die Menschen langfristig und vor allem nachhaltig zusammenbringen und auf ihre Bedürfnisse eingehen. Ihre Stärken sind dabei Konzeptentwicklung, Antragstellungen und kreative Projektumsetzungen. 

Ihr Anspruch ist es, Menschen zu motivieren und ihnen neue Wege aufzuzeigen, sich selbst zu entwickeln, ihre Ressourcen zu nutzen und einander mit Achtsamkeit und gegenseitigem Respekt zu begegnen. Sie freut sich darauf, diese Dimensionen Ihres Projektes oder Projektvorhabens mit Ihnen gemeinsam zu erkunden und zu realisieren.

© Andreas Welskop

Johannes Paul Gräßer

Johannes lernte den Yiddish Summer Weimar erstmals 2002, zunächst als Teilnehmer, kennen. Er unterrichtete hier auch als Dozent und wurde mehrfach als Konzertkünstler engagiert. Seit 2009 ist er Projektmanager und Produktionsleiter des Festivals und koordiniert die Geschäftsstelle des Other Music Academy e.V. 

Als Dirigent, Dozent, Musiker und Projektmanager ist Johannes auch in vielen anderen Bereichen zu erleben. Als Geiger konzertiert er mit verschiedenen Ensembles im In- und Ausland. Er ist Begründer und Leiter des Klezmerorchester Erfurt, ein aus über 50 Laienmusikern bestehendes Projektorchester, das seit 2015 mit der Unterstützung renommierter Musiker*innen Konzerte spielt.

Johannes ist künstlerischer Leiter des KlezWeCan e.V. dessen Ziel es ist, gemeinsame musikalische Aktivitäten von Menschen mit verschiedenen musikalischen Biografien zu ermöglichen, das gemeinsame Musizieren verschiedener Generationen zu fördern und musikalischen Fähigkeiten zu vermitteln. 

Johannes konzipiert und produziert Veranstaltungen, Konzerte und Seminare, deren Anliegen es ist, die Bandbreite und Tiefe jiddischer Kultur zu vermitteln.

© Jakob Jurkosek

Valentin Schmehl

Valentin unterstützt die OMA Vision als Projekt-Initiator, Manager und Künstler seit 2011. Projektentwicklung beginnt für ihn immer mit der Neugierde, was er mit und von anderen lernen möchte. Hierfür schafft er anspruchsvolle und einladende interdisziplinäre Arbeitsumgebungen, die Schüler*innen, Studierende, Senior*innen, Künstler*innen, Handwerker*innen und wissenschaftliche Expert*innen umfassen.

Sein scharfer und kritischer Geist, seine breitgefächerte theoretische Ausbildung, sein fröhlicher Charakter und unendlich viele Ideen machen ihn zu einem starken Partner in Entwicklungsprozessen für interdisziplinäre soziokulturelle Projekte. Sein weitläufiges internationales Netzwerk an Partner*innen verschiedenster Arbeitsstile wird Ihrer Projektvision neue Dimensionen hinzufügen. 

Valentin wird Ihnen dabei helfen, Ihre Ideen in Konzepte zu fassen, Sie mit potentiellen Partner*innen verknüpfen und mit Ihnen relevante, innovative Lernformate gestalten. Darüber hinaus arbeitet er mit Ihnen an der Fördermittelakquise, Buchhaltung, Projektmanagement und der Implementierung von Grundsätzen des Empowerments in Ihr Projekt.

© Shendl Copitman

Andreas Schmitges

Andreas Schmitges ist Musiker, Musikanthropologe, Tanzmeister, Kulturmanager und Aktivist für jiddische Kultur im interkulturellen Kontext. Er ist der OMA und dem Yiddish Summer Weimar seit Anfang an verbunden und fungiert derzeit als Vorstandsmitglied der Other Music Academy e.V. und Kurator des Yiddish Summer Weimar. Er ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am UNESCO Lehrstuhl für transkulturelle Musikforschung an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT in Weimar und künstlerischer Leiter des Festivals Klezmerwelten in Gelsenkirchen und der Jüdischen Kulturtage in Halle. Andreas hat vielfältige und breite Erfahrung in der Schaffung und Produktion von (inter-)kulturellen Projekten und Festivals im Bereich Theater, Musik, Vermittlung, Community Arts sowie der Organisation und Konzeption von internationalen Austausch- und Begegnungsprojekten. Beispiele hierfür sind der Yiddish Summer Weimar 2019 „The Weimar Republic of Yiddishland“, Caravan Orchestra & Choir, Triangle Orchestra und viele weitere der bei OMAworks vorgestellten Produktionen und Projekte.