OMAworks

COMMUNITY ICON L GRAD

Community Arts

Herzlich willkommen bei den Community Arts!
OMAworks zeigt hier eine Auswahl der preisgekrönten Community Arts Projekte der Other Music Academy. Diese Projekte laden Menschen jeden Alters und Hintergrundes ein, zusammen ihr kreatives Potential zu entdecken und auf eine neue, inspirierende und befähigende Art und Weise miteinander zu teilen. Zusammen mit Ihnen gestalten wie diese ganz neu und passen sie den Bedürfnissen Ihrer Community an.
Zur Zeit bieten wir folgende Projekte an:

#openpavillon

#openpavillon ist eine soziokulturelle Baustelle zwischen Kunst und Handwerk.

Sehr unterschiedliche Menschen kommen hier zusammen, um über zwei Wochen gemeinsam zu leben, zu arbeiten und zu lernen. Jedes Jahr stellen wir uns eine neue Aufgabe, die in der Gemeinschaft bearbeitet wird: Zusammen kommen dabei Künstler*innen, Handwerker*innen, Jugendliche mit und ohne Behinderung, Austauschschüler*innen sowie Senior*innen und Nachbar*innen der OMA.

Das Prinzip ist: Alle lernen! Expert*innen werden zu Lernenden und umgekehrt. Jede*r bringt sich mit seinen eigenen Lebenserfahrungen ein.

Bisher wurden eine Outdoor-Kulturküche aus Lehm und Holz, ein Gemeinschaftsgarten, eine mobile Bühne sowie 2020 ein “Kultursegelboot” gebaut. #openpavillon entwickelt sich ständig aus neuen Impulsen und Ideen weiter, die von einer wachsenden lernenden Gemeinschaft eingebracht werden.

Lassen Sie uns gemeinsam darüber reden, wie #openpavillon auf die Bedürfnisse Ihrer Gemeinschaft reagieren kann! 

Kadya Youth Choir

Sind Sie Leiter*in eines Laien- oder Schulchores und auf der Suche nach einem ungewöhnlichen neuen Repertoire, das Sänger*innen und Publikum gleichermaßen begeistert? Dann ist der neue Lied-Zyklus von Alan Bern, basierend auf jiddischer Lyrik der polnisch-jüdischen Schriftstellerin Kadya Molodowsky aus dem frühen 20. Jahrhundert, vielleicht genau das Richtige! Ursprünglich komponiert für ein internationales Jugendaustausch-Projekt zwischen dem „Voices of Peace“ Chor aus Tel Aviv/Jaffa und der Schola Cantorum Weimar, reicht die Bandbreite der Lieder von verspielt bis ernst, verträumt bis munter, immer mit wunderschönen, volkstümlichen Melodien und üppigen, emotionalen Harmonien. Die Lieder werden durch ein Weltklasse-Ensemble von drei bis sechs Musiker*innen, unter der Leitung von Bern selbst, begleitet, die Ihren Chor auch in jiddischer Aussprache und Ausdruck coachen.

Video abspielen

Triangle Orchestra

2019 brachten wir junge, klassisch ausgebildete Musiker*innen aus Deutschland, Frankreich und Polen zu einem neuen Orchester zusammen, das sich dem Erlernen und schließlich der Aufführung der ersten Orchestrierung eines fast vergessenen Meisterwerkes widmet: „Bas Sheve,“ die einzig erhaltene jiddische Oper, komponiert von Henech Kon in den 1930er Jahren in Polen. Die neue Partitur für Kammerorchester, gemischten Chor und Gesangssolist*innen steht bereit und wartet darauf, erneut von professionellen oder semiprofessionellen (Laien-)Orchestern und Chören aufgeführt zu werden. Die Vorbereitung dieses Werkes ist eine einzigartige Lern- und kulturelle Erfahrung! Wir laden Sie ein, die Aufführung dieses Werkes zu erwägen! Alternativ dazu, können wir gemeinsam mit Ihnen ein gänzlich neues musikpädagogisches Austausch- und Aufführungsprojekt entwickeln, das das Triangle Orchestra zum Vorbild hat, aber das Thema und die Teilnehmer*innen neu erfindet.

Video abspielen

Bobe Mayses

Was entsteht, wenn Straßentheater, lebensgroße Puppen, großartige Musik und eine mittelalterliche jiddische Geschichte inspiriert von Artur-Sagen zusammengebracht werden? „Bobe Mayses“ – „Großmutters Geschichten“ – reich an Unsinn und Weisheit, Tradition und Unerschrockenheit. Schwer vorstellbar? Dann schauen Sie sich den Trailer an! Und im Anschluss ziehen Sie in Betracht, diese wunderbare und leicht verrückte Produktion in Ihre Gemeinschaft zu bringen! Wir stellen die Geschichte, Puppen, Requisiten, Regisseur*in, Musik-Regisseur*in und Designer*in, und die Besetzung kommt aus Ihrer eigenen Gemeinde. Wie alle OMA-Gemeinschaftsprojekte ist Bobe Mayses nicht nur eine Theaterproduktion, sondern eine erstaunlich reiche und wenig bekannte Welt, bereit den Horizont aller zu erweitern, die sie betreten!

Video abspielen

Caravan Orchestra & Choir

Als visionäres internationales Studierendenaustausch-Projekt eines Orchesters, dass die Musik des Nahen Ostens und Europas erkundet und dabei das kulturelle Erbe der Musiker*innen selbst einbezieht, gewann das Caravan Orchestra 2018 den angesehenen Shimon-Peres-Preis. Das Orchester komponiert und improvisiert sein eigenes Repertoire in einem ko-kreativen Prozess begleitet von zwei brillanten Ko-Direktoren, Ilya Shneyveys (Riga/Berlin/New York) und Jeryes Murkus Ballan (Nazareth/Haifa). Das Ergebnis ist Musik mit alten Wurzeln und einer jungen Seele. Oder anders gesagt – es rockt! Sie können das Caravan Orchestra & Choir für eine Performance oder Workshop in Ihre Stadt einladen, oder Sie können Ilya und Jeryes in Ihre Community bringen, damit sie ihren musikalischen Zauber in Ihre Gemeinschaft bringen und Kulturen einander begegnen lassen!

Video abspielen